25.01.13

"Diese dekadenten Schnösel!"

 

"Diese dekadenten Schnösel!"

Sowas in der Art ging mir damals durch den Kopf, als ich noch im (von verwöhnten Gören reicher Z-Prominenten bevölkerten) Kindergarten arbeitete und diese Eltern ihre Kinder dann früher als gewöhnlich abholten (oder von den Nannys abholen ließen), um "zu Abend in Paris zu essen". Es war mir unbegreiflich, wieso man für so kurze Zeit irgendwo hinfliegt, warum gingen die denn nicht einfach zum Franzosen essen? 

Worauf will ich hinaus? Tja, mittlerweile versteh ich das wohl. Gestern war ich für wenige Stunden in meinem geliebten London. Hab ich mir (neben dem VOGUE Abo) selbst zu Weihnachten geschenkt. 





Der eigentliche Grund für meinen Kurztrip (das Wort bekommt hier nun wirklich eine gebührende Bedeutung) war die Hollywood Costumes Exhibition im V&A, die noch bis zum 27. Januar zu sehen ist. Gesehen habe ich sie nicht. Aber dazu später mehr. 

Ich stand dann also in aller Herrgottsfrühe auf, zog mich an und schminkte mich. So, nun folgt normalerweise der Part, wo ich hektisch bis zum Losgehen meinen Koffer packe, das entfiel ja nun, war  n tolles Gefühl, ich hatte einfach nur meine Handtasche dabei mit all den Sachen, die ich sonst auch dabei hab, wenn ich das Haus verlasse. Na gut, und das Flugticket :D Mit so ner kleinen Handtasche und keinem Aufgabegepäck fühlt man sich so richtig frei, tolles Reisegefühl :D 

Entgegen meiner anfänglichen Befürchtungen ging mein Flug trotz des Winterwetters, und ich landete sogar früher als geplant. Ab zum EasyBus und schleunigst nach London!

Alles in allem hatte ich knappe sieben Stunden Zeit zwischen Busankunft und Busabfahrt. Klingt gar nicht so wenig, aber ihr wisst ja, London ist groß und allein um von A nach B zu kommen, verbraucht man ne Menge Zeit. 

Zuerst bin ich dann also zum Somerset House, dort läuft noch bis zum 27. Januar die Tim Walker - Storyteller Exhibition und die Henri Cartier-Bresson - a question of colour Exhibition, beides für lau. Aktuell gibts auch noch Valentino - Master of Couture, allerdings kostet das 12,50 Pfund. 
Die ersten beiden jedenfalls habe ich mir angesehen. Tim Walker war großartig.








 Bei Bresson hab ich was anderes erwartet, wenn Bresson draufsteht, erwarte ich auch Bresson, es waren aber insgesamt bestimmt 10 verschiedene Photographen, die alle sehr unterschiedlich waren. Naja. 

Als ich dort fertig war, gings auf zum V&A (meinem Lieblingsmuseum), und als ich ankam und zum Ticketschalter rannte, kam die böse Überraschung:


Ich fühlte mich fürchterlich verarscht, schließlich war diese doofe Ausstellung quasi der Hauptgrund für meinen Kurztrip :( Aber alles Schmollen half nix, also zum Trost den Katalog zur Ausstellung gekauft und noch ein paar schöne Postkarten. 

Nach dem V&A war nicht mehr viel Zeit, aber meiner geliebten Oxford Street musste ich ja noch fix n Besuch abstatten (unter anderem auch deshalb, weil ich im Sainsbury's meine Teevorräte aufstocken musste - ebenfalls ein ausschlaggebender Grund für die Reise gewesen). Um 320 Teebeutel, 46 Brownies, 24 Kerzen, unzählige Aspirin und ein Sainsbury's Magazine schwerer verließ ich dann den Supermarkt, sprang noch schnell hier, schnell dort rein und schon gings zurück zur Busabfahrtstelle. 

Bye London, es war sehr kurz, aber immerhin haben wir uns in diesem noch so jungen Jahr bereits einmal gesehen - bis bald, du weißt, du kriegst mich immer rum ;) 









Kommentare:

  1. Oh, das ist ja wirklich blöd, dass es nicht geklappt hat mit der Ausstellung. :/

    Ich bin übernächste Woche endlich mal wieder in London und kann es kaum noch erwarten. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich war noch nie in London, aber einfach so mal eben muss schon toll sein. Nur doof dass nicht alles so lief wie du es geplant hast.

    Aber sag mal, was kostet denn so ein Kurztrip eigentlich? Muss man nochwas außer den Flug bezahlen?

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Wow. Ich hatte auch mal überlegt, einen Tagestrip nach London zu machen. Aber dann dachte ich: Nee, das lohnt sich gar nicht...
    Irgendwie ist das aber voll cool. London und Berlin an einem Tag. Du warst mal eben ein paar Länder weiter. Hach. Und jetzt bekomm ich wieder Fernweh.


    Beste Grüße, Sine

    AntwortenLöschen
  4. Erstmal finde ich deinen Blognamen richtig gut! :D Und dann bin ich neidisch auf deinen Londontrip! War selber leider noch nie dort, lese aber auch immer wieder, dass es da so unglaublich gute Ausstellungen gibt, wenn diese dann natürlich zu haben ist das doof :/ Aber London ist London! :D

    AntwortenLöschen
  5. Wow ich bin begeistert, dass du einen Kurztripp nach London gemacht hast - meiner Meinung nach einer der tollsten Städte Europas! Eigentlich eine gute Ideee und so wie du schreibst, lohnt es sich auch... Aber es wirklich schade, dass du die Ausstellung nicht besuchen konntest....
    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen

glitter glitter